FANDOM


250px-Bildschirmausdruck Win2k deutsch
&nbsp

Hier werde ich das Betriebsystem Windows 2000 beschreiben.

Über Windows 2000Bearbeiten

Windows 2000, kurz W2K oder Win 2k (von k=1000), ist ein Betriebssystem von Microsoft. Es ist eine Weiterentwicklung von Windows NT 4.0. Die interne Bezeichnung bei Microsoft lautet Windows NT 5.0.



BeschreibungBearbeiten

Neuheiten im Vergleich zu Windows NT 4.0:

  • Active Directory, ein auf LDAP basierender Verzeichnisdienst, der die zentrale Ressourcen-, Benutzer- und Gruppenverwaltung im Netzwerk verbessert;
  • Gruppenrichtlinien zur einfacheren Verwaltung von Computern im Netzwerk;
  • Kerberos zur Authentifizierung der Benutzer und Netzwerkdienste;
  • Dynamisches DNS, das geänderte IP-Adressen automatisch registriert;
  • Kompatibilitätsoption für Programme, die für ältere Windows-Versionen geschrieben sind (erst mit Service Pack 2 im System enthalten, muss nach Installation des Service-Pack manuell im System registriert werden;[1])
  • Version 3 des Dateisystems NTFS, die nun auch Benutzerkontingente unterstützt;
  • Aus Kompatibilitätsgründen wird nun auch Fat32 in jeder physikalischen Größe bis 8 TiB unterstützt (bei 32 KiB Clustergröße), die Anlage einer Fat32-Partition ist aber mit Bordmitteln auf 32 GB beschränkt.
  • Unterstützung der USB-Schnittstelle. USB dient zum Anschluss von Tastaturen, Mäusen, Massenspeichern wie USB-Sticks und dergleichen;
  • Unterstützung des WDM-Treibermodells, das es ermöglicht, die gleichen Treiber für Windows 9x und die Systeme der NT-Linie zu nutzen;
  • DirectX bis Version 9.0c wird unterstützt. Zusätzlich wird für CAD-basierte Anwendungen wie unter NT 4.0 OpenGL unterstützt;
  • Defragmentierung von Datenträgern.

Windows 2000 wurde gleich zu Beginn in mehreren Versionen veröffentlicht, die sich unter anderem durch die Anzahl der benutzbaren Prozessoren und des unterstützten Arbeitsspeichers unterscheiden und jeweils für ein bestimmtes Aufgabenfeld bestimmt sind:

  • Windows 2000 Professional ist das Betriebssystem für Workstations (Clients) und der Nachfolger von Windows NT 4.0 Workstation. Es können bis zu zwei Prozessoren und 4 GB RAM verwendet werden. Auch Hyperthreading bei Intel-Prozessoren bis zu zwei Kernen wird unterstützt.
  • Windows 2000 Server ist für den Einsatz als Server ausgelegt. Es können bis zu vier Prozessoren und 4 GB RAM verwendet werden.
  • Windows 2000 Advanced Server ist für Redundanz ausgelegt. Es können bis zu acht Prozessoren und 8 GB RAM verwendet sowie zwei Clusterknoten gebildet werden.
    • Windows 2000 Advanced Server Limited Edition ist eine spezielle Version für die Prozessoren Intel Itanium 1 und 2.
  • Windows 2000 Datacenter Server ist für besonders leistungsfähige Hardware ausgelegt. Es können bis zu 32 Prozessoren und 64 GB RAM verwendet sowie vier Clusterknoten gebildet werden.
    • Windows 2000 Datacenter Server Limited Edition ist eine spezielle Version für die Prozessoren Intel Itanium 1 und 2.
  • Windows Powered basiert auf dem Windows 2000 Advanced Server und bietet Zusatzfunktionen zum Erstellen und Konfigurieren eines Network Attached Storages.

Anders als bei seinen Nachfolgern ist bei Windows 2000 noch keine Produktaktivierung durch Microsoft erforderlich.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki